Es klappern die Mühlen…

Nach einem guten und schwungvollen Start ins Jahr 2019, sind bei uns im Weingut Scherr die „Mühlen“ alle wieder angelaufen. Der Januar steht wie immer ganz im Zeichen des Rebschnitts. Hierbei legen wir schon gleich zu Beginn der Saison fest, welche Qualität wir von dem Weinberg ernten möchten.
Neben der Arbeit im Weinberg herrscht natürlich auch im Keller große Betriebsamkeit. Die Weine werden von ihrem Hefedepot abgezogen und ein erstes Mal filtriert. Einige bereiten wir sogar schon für die Abfüllungen vor, die für Anfang Februar angesetzt ist. Es wartet ein toller Weinjahrgang auf Sie, der viel zu bieten hat. Im Vergleich mit dem Jahrgang 2017 liegen wir beim Alkoholgehalt im Schnitt um 0,5 % vol höher, dafür ist die Säure um einiges „weicher“ und „milder“ und lässt die Weine runder und fülliger wirken. Recht spannend ist, dass noch zwei Fässer am gären sind. Unser Riesling „Prestige“, den wir spontan und in 500 Liter Eichenfässern vergären, hat seine Gärung noch nicht abgeschlossen und blubbert weiter munter vor sich hin. Geschmacklich ist er schon jetzt sehr beeindruckend. Warten wir´s ab.

   zurück zu Aktuelles